Bei der Monatsübung im Mai widmeten wir uns dem Thema „Personensuche“.

Nach einer theroetischen Einschulung im taktischen Vorgehen bei der Suche nach einer vermissten Person, gingen wir in die Praxis über.

Es wurde angenommen, dass ein 13-jähriger Jugendlicher vermisst wird.

Laut Angaben seiner Freunde wurde er zuletzt am Freinberger Sportplatz gesehen und ist nun seit mehreren Stunden abgängig.

Eine Befragung seiner Angehörigen blieb ohne Hinweise über seinen Verbleib.

Daher entschloss der Einsatzleiter den näheren Umkreis des Sportplatzes vorerst in 2 Suchabschnitte aufzuteilen, um in der näheren Umgebung nach

dem Buben in Form von Suchketten zu suchen.

Später wurde der Umkreis erweitert und weitere Suchabschnitte festgelegt.

Nach ca. 2 Stunden war die Suche in einem Waldstück in der Nähe des Trimm-Dich-Pfades erfolgreich.

Der Junge wurde bewusstlos aufgefunden und mittels Tragetuch zum Trimm-Dich-Pfad getragen, wo er der Rettung übergeben wurde.

Vermutlich war er auf einen Baum geklettert und herunter gefallen, wobei er sich unbestimmten Grades verletzte.

Es nahmen 19 Personen teil. Übungsleiter war Ortner Manuel.